Start | Konferenz | Akkreditierung | Presse+Fotos | Mailingliste | Hilfen für den Unterricht | Archiv | Kontakt | Impressum
2011   2010   2009   2008   2007


ARCHIV
STADTKLANGNETZ Konferenz 2010

Freitag, 29.10.2010, 10:00 - 20:00 Uhr · Samstag, 30.10.2010, 10.30 - 18.30 Uhr · Sonntag, 31.10.2010, 10:00 - 17:00 Uhr

Kulturelle Bildung ist das Thema der Stunde - doch die hochgesteckten Ziele und die Praxis in den Klassenzimmern kommen selten zur Deckung. Dennoch ist der "Practical Turn" im Musikunterricht und der Musikvermittlung so unaufhaltsam wie wünschenswert. Bei seiner Umsetzung stützen sich Schulen verstärkt auf die Kompetenzen externer Künstler, Musikschullehrer und Instrumentalpädagogen. Dadurch eröffnen sich neue Schnittstellen für die kreative Erneuerung von Schule und Schulunterricht, für neue Inhalte und Methoden. Hier setzt die StadtKlangNetz Konferenz an und vermittelt Perspektiven und gelungene Arbeitsansätze. Im Spannungsfeld Schule versus Kunst werden verschiedene Herangehensweisen zur Diskussion gestellt, Workshops eröffnen praxisorientierte Einblicke in unterschiedliche Formen kreativer pädagogischer Arbeit.

Klang, Körper, Bewegung, Stimme

Die Musikpädagogik erlebt in den letzten Jahren eine produktive Verschiebung vom textgeprägten Musikverstehen hin zum - oft möglichst niederschwelligen - kreativen Musikmachen und Musikerleben. Hier kommen der Körper, die Stimme, Singen, Tanz und Bewegung ins Spiel - und das längst nicht mehr nur in der elementaren Musikpädagogik: Wie kann Musik ausgehend von der leiblichen Erfahrung mit allen Sinnen begriffen, verstanden, erfunden, gemacht werden? Wie kann die Erlebnisintensität der von einer starken Leiberfahrung geprägten Pop-, Rock- und Clubkultur für die Musik- und Tanzpädagogik produktiv werden? Wie können Tanz und Bewegung Verständnis und Erfahrung von komplexer Musik vertiefen? Wie kann man Improvisation in Musik und Tanz lernen und unterrichten? Das sind nur einige der Fragen, die die diesjährige StadtKlangNetz Konferenz beschäftigen.

Ausbildung für künstlerische Bildung

Außerdem legt StadtKlangNetz dieses Jahr einen Schwerpunkt auf die Frage nach der Ausbildung für künstlerisch-pädagogisches Arbeiten an der Schule. Wie können die Herausforderungen der Klassenzimmer in die Ausbildung von Künstlerinnen und Künstlern integriert werden? Im Dialog zwischen Tanz- und Musikpädagogik werden am Freitagmorgen verschiedene Modelle zur Diskussion gestellt, der Blick für Unterschiede und Gemeinsamkeiten geschärft.

Die StadtKlangNetz Konferenz befasst sich seit 2007 mit Neuer, improvisierter und elektronischer Musik im Unterricht und richtet sich einmal jährlich an Lehrer aller Schulformen, Musiker, Musikpädagogen und Musikvermittler, an Experten, Studenten und Quereinsteiger.






Referenten und Vorträge

> Mehr Informationen zu den Vorträgen
> Mehr Informationen zu den Referenten
> Mehr Informationen zu "Ausbildung für künstlerische Bildung"

Programm

Das Programm zum herunterladen | PDF

Info

> Info zu Vorträgen und Workshops
> Biografien der Referenten
> Info zu "Ausbildung für künstlerische Bildung"