Start | Konferenz | Akkreditierung | Presse+Fotos | Mailingliste | Hilfen für den Unterricht | Archiv | Kontakt | Impressum
2011   2010   2009   2008   2007


ARCHIV
>StadtKlangNetz< Konferenz 2008

Konferenz - Praxismodelle zu Neuer, Improvisierter und Elektronischer Musik im Unterricht
Freitag, 31.10.2008,14:30h - 19h á
Samstag, 1.11.2008, 10h - 18h á Musikhochschule Köln

"Für eine erfolgreiche Verbindung von Schule und Kunst muss sich die Institution Schule künstlerischen Prozessen öffnen - diese sind nicht immer vorhersehbar, nicht ein-deutig, sondern vieldeutig", meint Prof. Dr. Hans Schneider. Schneider, der an der Hochschule für Musik Freiburg lehrt und Initiator der österreichischen KLANGNETZE war, ist einer der Referenten, die bei der zweiten >StadtKlangNetz< Konferenz in Köln das Spannungsfeld Schule versus Kunst beleuchten. Die Veranstaltung richtet sich an Lehrer, Studenten, Musiker und Musikpädagogen. Während im Hauptstrang der Konferenz Unterrichtsmodelle und Projekte aus der Praxis reflektiert werden, die sich Neuer, Improvisierter und Elektronischer Musik in der Schule widmen, besteht der zweite Strang aus konkreten Handreichungen zur Projektkonzeption und -finanzierung. Zwei Kurse zu Musiksoftware im Unterricht richten sich an Einsteiger ohne Computerkenntnisse, eine weitere Fortbildung vertieft das Thema UNERHÖRTE TÖNE IN DER SCHULE. Ein Projektmarkt stellt regionale Anbieter von Künstler-Musikprojekten für die Schule vor.








Programm
Das Programm zum herunterladen | PDF
Das Interview zum herunterladen | PDF
Das Plakat zum herunterladen | PDF